Die ästhetische Nasenkorrektur ist die in der Türkei am häufigsten durchgeführte ästhetische Operation. Wenn es um eine ästhetische Operation geht, denkt man dabei vielmehr an Frauen. Dieses ist aber der Fall, wenn es um sonstige ästhetische Operationen am Gesicht oder am Körper geht. Aber wenn es um die Nase geht, dann ändert sich die Situation…Denn, wenn wir uns die Patienten ansehen die sich einer ästhetischen Nasenkorrektur unterziehen wird ersichtlich, dass der Anteil von Frauen und Männern nahezu gleich ist.

Auch Männer unterziehen oft sich einer ästhetischen Operation.

Die Nase ist vor allem ein Organ, die für die Atmung sorgt und mit der menschlichen Gesundheit eine direkte Beziehung hat. Darüber hinaus ist sie ein Organ, die vom Aussehen her stark im Vordergrund ist. Die Form der Nase kann den Ausdruck der Person enorm ändern. Zum Beispiel kann eine Höckernase oder eine Nase mit einer hängenden Nasenspitze den Eindruck erwecken, als ob die Person müde, angespannt und sehr wählerisch ist.

Von meinen Patienten die sich für eine Nasenkorrektur anmelden, geben 25% als Grund für den Eingriff nur die Nasenverstopfung, 25% nur ästhetische Gründe und 50% sowohl funktionelle als auch ästhetische Gründe an.

Bei einer Durchführung einer Operation für einen männlichen Patienten muss man meiner Ansicht nach äußerst darauf achten, dass man ihm keine weibliche Nase macht. Denn, der Schönheitsbegriff bei Männer und Frauen ist sehr unterschiedlich. Bei Patientinnen versuchen wir den Nasenrücken mit einer leichten Wölbung nach innen zu formen und versuchen der Nasenspitze einen Winkel zu den Lippen über 90 Grad zu verleihen. Wir können kurz sagen, dass eine sehr leicht nach innen gewölbte und abstehende Nase eine ideale Frauennase ist.

Eine ideale Männernase aber sollte;

am Rücken flach und keine Wölbung nach innen haben. Die Nasenspitze sollte zu den Lippen einen Winkel von 90 Grad bilden. Wenn es noch hochstehender ist, verleiht es dem Mann eine feminine Tendenz. Wie ich schon erwähnt habe versuchen wir unseren Patienten eine Nase zu verleihen, bei der die männlichen Eigenschaften aufbewahrt und die Verkrümmung, die Sattelung und die hängende Nasenspitze korrigiert werden.

Start typing and press Enter to search